Was bedeutet "Marte Meo"?

Es werden Erziehungssituationen im Alltag gefilmt und mit den Eltern in einem separaten Beratungsgespräch ausgewertet.
  • Der Schwerpunkt der Betrachtung liegt hierbei auf den positiven Erziehungselementen.
  • Verknüpft werden die gezeigten Bilder
    mit theoretischem Wissen, z. B. über entwicklungsunterstützende Schritte.
  • Der Fokus der Beratung wird auf die Förderung einer positiven Interaktion und Kommunikation zwischen Eltern und ihren Kindern gesetzt.
  • Der "Marte Meo" Ansatz bietet die
    Möglichkeit, mit Eltern und Kindern aus unterschiedlichen Bildungs- und Kulturschichten zu arbeiten.
  • Im Mittelpunkt der Beratung stehen bei "Marte Meo" die beziehungsgestaltenden Interaktions- und Kommunikationsprozesse der Familie.

Aus eigener Kraft

Im Rahmen unserer Arbeit mit Eltern wurde die wachsende Unsicherheit bezüglich der eigenen elterlichen Fähigkeiten immer wieder deutlich. Neben vielen Möglichkeiten, an Informationen heranzukommen- z. B. über Elternratgeber, Kurse, etc. - bietet die videounterstützte Elternberatung die Möglichkeit, Elternkompetenz objektiv zu beurteilen und anhand der eigenen häuslichen Situation gezielt und individuell zu fördern.

 

 M A R T E   M E O
Aus eigener Kraft 

 

Marte Meo (lat. sinngemäß "aus eigener Kraft") ist ein von Maria Aarts aus den Niederlanden entwickeltes, videounterstütztes und praxisorientiertes Beratungskonzept. Es setzt bei den bereits vorhandenen elterlichen Fähigkeiten an und verknüpft Videosequenzen mit Informationen über Kommunikationsmuster und kindlichen Entwicklungsbedürfnissen.
Wie sieht die Beratung aus?
Unsere Mitarbeiterin fährt mit den Eltern ein Erstgespräch in unserer Dienststelle oder bei ihnen zu Hause. Es wird ein erster Einschätzungsfilm von 10-20 Minuten gemacht. Anhand dieses Filmes werden gemeinsam ein Arbeitsplan besprochen und
konkrete Vereinbarungen getroffen. Diese Absprachen sind auf die beteiligten Personen abgestimmt.

Vorteile

Worin besteht der Vorteil einer videounterstützten Beratung?

  1. Stärkung von Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen in elterliche Kompetenzen
  2. Förderung der Eigenreflektion bzw. Rückspiegelung des eigenen Verhaltens
  3. Aufzeigen von positivem Verhalten in der Kommunikation und Interaktion
  4. Aufzeigen und reflektieren der Perspektive der jeweiligen Akteure
  5. Der genaue Eindruck der Alltagswirklichkeit ermöglicht eine individuell abgestimmte Erziehungsberatung
  6. Einschätzung elterlicher Fähigkeiten anhand von Video-Interaktionsanalysen
  7. Die Prüfung und Abstimmung des Beratungsprozesses anhand von Videoaufnahmen ermöglicht überschaubare und zielorientierte Beratung

Einsetzbarkeit

Wo und wann setzen wir Marte Meo ein?

  • Zur Prävention und frühzeitigen Intervention
  • Zur Vorbereitung von Erziehungsfamilien und im laufenden Beratungsprozess
  • Bei Schrei-Babys
  • Bei Geschwisterproblematik - Rivalität
  • In Gruppenprozessen (Schule, Kindergarten, etc.)
  • Bei begleitenden Besuchskontakten
  • Bei bereits vorhandenen Verhaltensauffälligkeiten und aktuellen Problemen im Erziehungsalltag
  • Bei Kindern mit ADS-Problematik
  • Als diagnostisches Mittel
  • Als Qualitätskontrolle

Image Wie erhalte ich diese Form der Hilfe?

Als private Auftraggeber können Eltern oder Einrichtungen sich direkt an uns wenden. Sollte der erzieherische Bedarf und die aktuelle Not gravierend sein, so kann über den Allgemeinen Sozialen Dienst bei den jeweiligen Jugendämtern ein Antrag
auf ambulante erzieherische Hilfen gestellt werden.

 

Ansprechpartnerin für videounterstützte Elternberatung ist: 
Frau Claudia Karlhofer, Diplom-Sozialpädagogin
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!